Aktuelle Hinweise


Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

David und Elisabeth auch dieses Jahr wieder bestes deutsches Paar

09.08.2016

Unsere so erfolgreich tanzenden dreizehnjährigen David und Elisabeth haben zum zweiten Mal bei der GOC in Stuttgart als bestes deutsches Paar der Jun. I B- Klasse abgeschnitten, und das nicht nur in der Latein- Meisterschaft, sondern auch im kräfteraubenden Wettkampf der Kombi von 5 Standard- und 5 Latein-Tänzen.

Die German Open Championships (GOC) sind Deutsche Meisterschaften, die offen sind für internationale Teilnehmer. Da jeweils 6 ausländische Paare vor ihnen lagen, wurden sie in beiden Wettkämpfen mit dem 7. Platz bestes deutsches Paar ihrer Altersklasse.

Volker Hey, Berichterstatter für NRW im „Tanz mit uns“ hat sich begeistert geäußert:

„In der Klasse Junioren I Latein waren David Jenner/Elisabeth Tuigunov wieder im Einsatz und konnten bis ins Semifinale vordringen. Sie erreichten den Anschlussplatz zum Finale und wurden Siebte. Damit waren sie im Startfeld von 86 Teilnehmern wieder das beste deutsche Paar.“

„Einen riesigen Leistungssprung absolvierten David Jenner / Elisabeth Tuigunov ( Die Residenz Münster) in ihrem zweiten Jahr in der Klasse der Junioren I Zehn Tänze. Nachdem sie sich im vergangenen Jahr in diesem Wettbewerb bei den German Open als bestes deutsches Paar den 28. Rang ertanzten, konnten sie in diesem Jahr, erneut als bestes deutsches Paar, bis in das Semifinale vordringen und erreichten mit dem siebten Rang den Anschlussplatz zum Finale.

Markus Mütt / Kathrin Klass Grün-Gold-Casino Wuppertal ertanzten sich als zweitbestes deutsches Paar in diesem Feld mit 74 Startern Rang 37.“

Kre

 

Beukers beim ersten Turnier in der A- Klasse gleich auf dem Teppchen

06.08.2015

Georg und Petra Beuker hatten gleich bei ihrem ersten Tanzturnier in der Sen. III A- Klasse Standard einen großen Erfolg zu verbuchen: In Oberhausen wurden sie am vergangenen Samstag Dritte von sechs Paaren.

Zum ersten Mal nach ihrem Aufstieg in diese zweithöchste Klasse wollten sie dort ihre Chancen testen und sie konnten auf Anhieb die Wertungsrichter mit ihren Leistungen überzeugen .Der Platz auf dem Treppchen macht die Neulinge „hochzufrieden, denn damit konnte man überhaupt nicht rechnen.“

Die Beukers werden, wie auch weitere vereinseigene Paare, bei der Landesmeisterschaft von NRW zum Wettkampf antreten, die in unserem Tanzsportzentrum am 10.09.2016 ausgetragen wird.

Kre

Gelungene Koperation von Tanzsportverein und Gymnasium

04.07.2016

In der letzten Schulwoche vor den Ferien fanden am Kant Gymnasium Projekttage statt, wobei die Schüler/innen selbst wählen konnten, für welches der etwa 30 Themen sie sich engagieren wollten.

Für das „Hip-Hop-Tanzen“ entschieden sich 31 Mädchen und Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren. Sie fanden sich an vier Tagen um 9.00 Uhr im Tanzsportverein Die Residenz ein und übten bis 14.00 Uhr unter der Anleitung von Tobias Wulff, unserem Hop- Hop- Trainer, Schritte und Bewegungen dieser Tanz - Art ein. Daraus wurden einige Choreographien erstellt.

Am Donnerstag präsentierten die jungen Leute dann nachmittags auf dem Schulhof des Kant Gymnasiums den Mitschülern und Eltern zwei der erarbeiteten Tänze sogar dreimal, jeweils zur vollen Stunde. Und der begeisterte Applaus ließ nicht auf sich warten.

Die Tänzer/innen äußerten sich hochzufrieden über die Kooperation zwischen dem Tanzsportverein und ihrem Gymnasium. Etliche von ihnen haben fest vor, „nach den Ferien in der Hip- Hop- Gruppe von Tobias im Tanzsportzentrum mitzutanzen“.

Kre

 

DTSA- und Tanzsternchen- Abnahme in unserem Tanzsportzentrum

26.06.2016

Fast 50 Kinder und Jugendliche hatten sich zur diesjährigen Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) bzw. des Tanzsternchens angemeldet und sind zusammen mit ihren Angehörigen zu uns gekommen.

Einige nahmen zum ersten Mal an dieser Tanzprüfung unter den kritischen Blicken von Karl-Josef Meißner teil, andere aber auch schon zum zweiten bzw. dritten Mal. Außer den Prüflingen waren 130 Gäste anwesend.

Das Kleine und das Große Tanzsternchen erwerben Kinder bis zum vollendeten Alter von acht Jahren. Dazu präsentieren sie einem Prüfer gemeinsam zwei oder drei Gruppentänze und erhalten von diesem eine Rückmeldung über ihre Vorführung. Die älteren Kinder und Jugendlichen erwerben das Deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA), indem sie Tänze aus dem lateinamerikanischen und dem Standardbereich präsentieren.

Zwei Jugendliche waren diesmal für das DTSA in Gold gemeldet; sie zeigten fünf Tänze. Zwei weitere zeigten vier Tänze für Silber, die übrigen präsentierten drei Tänze für Bronze. Nach erfolgreicher Abnahme erhielten alle Kinder und Jugendlichen eine Urkunde sowie ein Tanzsternchen bzw. eine Tanznadel.

Die Kinder und Jugendlichen sind zum größten Teil Vereinsmitglieder. Es waren aber auch Kinder aus einer Kindertagesstätte und einer Grundschule dabei, mit denen unser Tanzsportverein schon seit längerer Zeit zusammenarbeitet.

Nach den bestandenen Prüfungen im Nebensaal präsentierten die Prüflinge auch den Eltern und Verwandten ihr Können und freuten sich über den Applaus.

 

Viele schöne Fotos vom Tanztreff sind online! Herzlichen Dank Anne Berlin!

18.06.2016

Bitte klicken!

Wetterkamps heißer Wettkampf um den Friedensreiter-Pokal

04.06.2016

Bei dem Turnier um den Friedensreiterpokal in Osnabrück am vergangenen Wochenende fehlte Dr. Dirk und Dr. Doris Wetterkamp nur eine Eins zum Turniersieg!

In einem Feld von neun Paaren der Sen. III S- Klasse kamen sie mit allen 25 Kreuzen, die möglich waren, in die Endrunde. Dort gewannen sie zwei Tänze ganz klar; in drei Tänzen aber lagen sie an zweiter Stelle hinter dem Ehepaar Schwaab aus Greven, wohin der Pokal schließlich ging.

Dabei hätte den Münsteranern im Tango nur eine weitere Eins zum ersten Platz in diesem Tanz und damit zum Turniersieg gefehlt. Bei 30° Saaltemperatur war das wirklich im doppelten Sinn ein heißes Turnier, bei dem der zweite Platz auch einen großen Erfolg darstellt.

Kre

 

Erfolgreicher Neustart für Matthes und Cagil

26.05.2016

Nach längerer Tanzpause hat Matthes Kohmüller mit seiner neuen Tanzpartnerin Cagil Tureli das Training im vergangenen Oktober im Tanzsportverein Die Residenz Münster wieder aufgenommen. Jetzt fühlten die Beiden sich fit für ihr erstes gemeinsames Turnier in der Hauptgruppe B Latein. Beim „Fronleichnamsturnier“ in Dorsten starteten sie mit neun Paaren ihrer Klasse und erreichten zu ihrer Freude auf Anhieb die Endrunde! Mit dem vierten Platz standen sie dann bei der Ehrung direkt neben dem Sieger-Treppchen.

Kre