Projekte

Einstudierungen, Choreographien, Schauauftritte

Alte-Tänze-Formation

Die Formation "Alte Tänze" des Tanzsportclubs Die Residenz Münster besteht aus acht Paaren, die in ihrer Darbietung einen Streifzug durch unterschiedliche tänzerische Epochen unternehmen.

Bild Tanzpaar in historischer KleidungAuftakt und Schluss bildet jeweils ein spritziger Galopp, ein im 19. Jh. beliebter Gesellschaftstanz, der auch als "Preußischer" oder "Rutscher" bekannt war. Die höfischen Tänze des 18. Jh. sind vertreten durch die Française. Auch bei der Tyrolienne, einer Abart des Ländlers, wird der französische Einfluss spürbar. Zum Repertoire der Formation gehört außerdem die ursprünglich aus Böhmen stammende Polka, einer der beliebtesten Gesellschaftstänze des 19. und beginnenden 20. Jh. Sie wird in den Formen Kreuzpolka und Polka Mazurka getanzt. Es schließt sich der schwungvolle Wiener Walzer an. Komplettiert wird die Reihe der Tänze durch den Rheinländer, ein Fröhlichkeit und Ausgelassenheit ausstrahlender variantenreicher Tanz aus der Mitte des 19. Jh.

Als besonderer Programmpunkt bei festlichen Anlässen kann die Alte-Tänze-Formation engagiert werden.

Die Alte-Tänze-Formation setzt sich aus sechs bis acht Paaren zusammen. Nach überlieferten Vorlagen wurden Tänze um die Mitte des 19. Jahrhunderts wie Galopp, Polka, Wiener Walzer usw. ausgewählt und zu einer Formation zusammengestellt. Die Paare der Alte-Tänze-Formation treten in passenden Kostümen auf.

A Chorus Line – One

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Maecenas feugiat consequat diam. Maecenas metus. Vivamus diam purus, cursus a, commodo non, facilisis vitae, nulla. Aenean dictum lacinia tortor. Nunc iaculis, nibh non iaculis aliquam, orci felis euismod neque, sed ornare massa mauris sed velit. Nulla pretium mi et risus. Fusce mi pede, tempor id, cursus ac, ullamcorper nec, enim.

Sed tortor. Curabitur molestie. Duis velit augue, condimentum at, ultrices a, luctus ut, orci. Donec pellentesque egestas eros. Integer cursus, augue in cursus faucibus, eros pede bibendum sem, in tempus tellus justo quis ligula. Etiam eget tortor. Vestibulum rutrum, est ut placerat elementum, lectus nisl aliquam velit, tempor aliquam eros nunc nonummy metus. In eros metus, gravida a, gravida sed, lobortis id, turpis. Ut ultrices, ipsum at venenatis fringilla, sem nulla lacinia tellus, eget aliquet turpis mauris non enim. Nam turpis. Suspendisse lacinia. Curabitur ac tortor ut ipsum egestas elementum. Nunc imperdiet gravida mauris.

(Fotos: Konrad Wenning)