"Tanz in den Mai" und Frühlingsball

30. April 2015

So schön war dieser Abend - Frühlingsball und gleichzeitig "Tanz in den Mai" - vielen Dank liebe Gäste, dass Sie so zahlreich erschienen sind und zu der guten Stimmung beigetragen haben. Unser herzlicher Dank geht auch an die Aktiven, die mit ihren Tanzdarbietungen diesen Abend bereichert haben. Ohne die vielen Helfer "hinter den Kulissen" wäre ein solches Event nicht machbar - von der Dekoration über das leckere Bufett, die perfekte Auswahl der Musik, die Moderation - so viele Menschen haben zu einem schönen Abend beigetragen - vielen herzlichen Dank dafür!

Die Sprecherin der Breitensportkreise Ulrike Leifert-Wagner berichtet vom Abend:

Viele Generationen auf der Tanzfläche der „Residenz“  vereint.

Über 200 Teilnehmer feierten bei beschwingter Musik  ihren  Frühlingsball im Tanzsportzentrum.
Gründe für dieses Fest gab es mehrere: Bereits zum  2. Mal hatte das Immanuel - Kant-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Residenz eine Tanz –AG angeboten. Der Abschlussball wurde in den Räumen der Residenz zusammen mit den Eltern, vielen Jugendlichen aus der vorangegangenen AG  beider Hiltruper Gymnasien, zahlreichen Mitgliedern und Gästen gefeiert. Diese Zusammenarbeit mit den Hiltruper Gymnasien wurde im letzten Jahr auf Initiative des ÄR-Vorsitzenden des Vereins  Herrn Wolfram Wenner und zusammen mit  dem Vorstand begründet und zeigt, wie erfolgreich neue Wege sein können, um Jugend und Sport zusammen zu führen. Begeistert zeigten sich alle Besucher  vom Rahmenprogramm. Vier Kinder –Turnier  -Paare zeigten in unterschiedlichen Leistungsklassen in mitreißenden  Tanzvorführungen, wie schön dieser Sport ist und zu welchen Ergebnissen  Talent, gepaart mit viel Trainingsfleiß schon im jungen Alter führen kann. Seinen Höhepunkt fanden die Tanzdarbietungen in einer Standard Tanz–Show von  Michael Wilbers und Helen Möllering, die demnächst in  der Hiltruper Stadthalle  bei den Landesmeisterschaften NRW in ihrer Klasse  starten werden. Tänzerinnen aus dem TOP Bereich( Tanzen ohne Partner) hatten diesen Abend liebevoll mit vorbereitet – z. B wurden den Gästen am Empfang Schoko-Maikäfer als Willkommensgruß gereicht - und sie zeigten auch bei Mitmachaktionen, dass Tanzfreude nicht ans Alter gebunden ist.  Tänzer und Tänzerinnen von 15 bis über 80 Jahre fanden sich immer wieder auf der Tanzfläche ein, hatten keinerlei „ Berührungsängste“ und freuten sich, Musik in Bewegung umsetzen zu können. Ein weiterer Grund für dieses Fest war natürlich auch der Tanz in den Mai. Die stimmungsvolle Dekoration mit viel Mai-Grün, einem Mai - Kranz und dem Maibaum, um den herum gesungen und getanzt wurde, versammelte zum Abschluss  noch einmal alle Tänzer auf der Fläche.

Ein gelungener Abend!

Und hier gibt es wieder schöne Bilder von Anne Berlin!